Buon Natale von Babbo Natale im Eataly München

München, Genuss, Eataly, Weihnachten
Foto: Eataly

Ciao,
ich bin der italienische Stellvertreter von Santa Claus, dem Weihnachtsmann, oder wie wir in Italien sagen Babbo Natale. Und ich habe mir sagen lassen: Italien liegt bei den Deutschen mega im Trend – genau wie, dass man immer etwas Sinnvolles schenken soll. Also warum nicht einfach italienische Emotionen verschenken? Mit sorgfältig selektierten, hochwertigen Produkten die Handarbeit und Kultur vereinen, landen Sie garantiert immer einen Volltreffer. Ob Geschäftspartner, Kollegen, Freunde oder Familie – die eleganten Geschenkschachteln von EATALY gibt es für jedes Budget und jeden Geschmack. Gerne unterstütze ich Sie dabei, das perfekte Präsent für Ihren individuellen Anlass zu finden und übernehme bei Bedarf auch den personalisierten Direktversand – wäre ich sonst Babbo Natale, eh.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Babbo Natale
www.eataly.de


Ein Stuhl für alle Lebenslagen

Hochstuhl, Design, München, Bayern, Kind
Foto: Cybex

Für die neue LEMO Kollektion hat sich der Hersteller CYBEX aus dem bayerischen Pegnitz von echten Designklassikern inspirieren lassen und holt sie ins Hier und Jetzt. Die CYBEX LEMO Kollektion zeigt eine klare Designsprache - minimalistische Ästhetik und funktionale Finesse, Farben, Form und Funktionen verschmelzen zu einem ikonischen Interieurelement. Der dem mitwachsende Kinderstuhl ist ein ein formschönes Designelement, das den Charakter des Raumes elegant unterstreicht. Zudem zeichnet sich der mit dem Red Dot Award ausgezeichnete LEMO Hochstuhl durch seinen schnellen Aufbau aus: Vier Schrauben machen den Aufbau kinderleicht. Eine Einhand-Verstellung erlaubt das Anpassen von Höhe und Tiefe (4 Positionen) der Sitzfläche und Fußstütze in wenigen Sekunden und ermöglicht dem wachsenden Kind und später allen Familienmitgliedern eine ergonomische Sitzposition. Alle Features im Video: https://www.youtube.com/watch?v=2J5Necdm6sw

www.store.cybex-online.com


Jetzt wirds GREEN von Little Greene

Seit Anfang 2018 arbeitet Little Greene mit dem National Trust zusammen. Als Ergebnis dieser Zusammenarbeit wurde ein umfangreiches Farb-Forschungsprojekt in National Trust Häusern und Gärten in England, Wales und Nordirland durchgeführt, um die ursprünglichen Farben zu finden und die Geschichten der Menschen zu erzählen, die damals als erstes Freude an diesen Farben hatten. Inspiriert von so diversen Quellen wie Beatrix Potters Bauernhaus in Cumbria, George Bernard Shaws drehbarer Schreibhütte und sogar mystischen Vögeln auf der Tapete, die von Chippendale in Nostell Priory aufgehängt wurde, umfasst die neue Farbekarte einige interessante Geschichten und eine Palette prachtvoller Grüntöne in einer umfassenden Reihe von Schattierungen.
Wie bei den vorherigen Capsule Collections von Little Greene, darunter GREY, BLUE und PINK hat Little Greene mit GREEN eine besondere Auswahl von 31 wunderschönen Grüntönen identifiziert - darunter sind 20 vom National Trust abgeleitete Farbtöne sowie einige wichtige Grüntöne aus dem Archiv von Little Greene – und die aktuelle Farbkarte wurde ebenfalls berücksichtigt.

Die Little Greene Kollektion ist im Little Greene Store in München, im gehobenen Fachhandel und im Online-Store unter www.littlegreene.de erhältlich.

Fotos: Little Greene


Trendfarbe Braun - jetzt wirds gemütlich

Gemütlich, Style, Herbst, Braun
Foto: TrendXPress

Dunkles Schoko, cremiges Karamell oder warmes Nougat – es wird richtig schön im kommenden Herbst und Winter - TrendXPress hat schon mal die ersten Hinweise gegeben: Braun ist die Trendfarbe für die kommende kuschlige Jahreszeit!Kein Wunder, denn dieser Allrounder verleiht unseren Räumen sofort Sinnlichkeit, eleganz und Gemütlichkeit. Das Marken- und Lifestyle-Portal hat schon mal eine Vorauwahl getroffen. Nach dem langen Sommer wirds jetzt aber auch wirklich mal Zeit für sowas!Zum Beispiel für die Gourmet-Steakmesser „4 Musketeers“ des Labels SteakChamp: Sie führen eine scharfe Klinge und sind Freunde fürs Leben. Deshalb tragen sie bekanntlich die Namen der vier französischen Haudegen und besten Kumpel aus dem berühmten Roman von Alexandre Dumas: d’Artagnan, Athos, Porthos und Aramis. Oder die neue Herbst- und Winterkollektion von Frohstoff  mit Bildern von Wildschweinen, Fischen, Farnen, einer Kiefer sowie Roter Beete plus Kohlrabi.

Weitere interessante News und Beiträge unter www.trendxpress.org

­­­

Hotel Happening in München

Hotel, Design, München
Foto: © Steve Herud/The Lovelace

Ein Ort, der mehr ist als nur ein Hotel und Menschen einen Raum bietet, sich zu treffen. Mit dieser Vision gestalteten Cambis Sharegh, Michi Kern, Gregor Wöltje, Lissie Kieser und Alexander Lutz, die Partner hinter The Lovelace, die ehemaligen Vorstandsbüros in 30 geräumige und komfortable Hotelzimmer und Suiten unterschiedlicher Zimmerkategorien um. Ziel dabei war es, den ursprünglichen Charakter der Bayerischen Staatsbank zu wahren. Seit Herbst 2017 hat das Pop-up-Hotel als spannendes Zwischennutzungsprojekt für das Gebäude seine Türen bis voraussichtlich 2019 geöffnet. Neben den Hotelzimmern bietet das Hotel sowohl Platz für Kunst-, Musik-, Literatur- und Diskussionsveranstaltungen als auch für Läden, Café, Restaurant, Club, Bar und Studios. Gleich zwei Auszeichnungen für die besondere Konzeption, Inszenierung und das Design der Hotelzimmer des temporär genutzten The Lovelace in der ehemaligen Bayerischen Staatsbank erhielt die RBSGROUP, eine Beteiligung der Drees & Sommer SE. Der Art Directors Club für Deutschland e.V. (ADC) prämierte das experimentelle Kultur- und Hotelprojekt in München in den Kategorien „Design Disziplin“ und „Kommunikation im Raum“. Im Verein haben sich führende Kreative unter anderem aus den Bereichen Werbung, Design, Fotografie, Illustration und Szenografie zusammengeschlossen und zeichnen jährlich herausragende Projekte aus.

Einblicke in das Hotel The Lovelace bietet das folgende Video: RBSGROUP The Lovelace


Silber für das Luitpoldbad

Luitpold, Bad, München, Denkmalschutz,
Foto: Hitzler Ingenieure

Die Bayerische Ingenieurkammer-Bau und das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege hat das Luitpoldbad im unterfränkischen Bad Kissingen mit dem Denkmalpflegepreis 2018 in Silber ausgezeichnet. Die Hitzler Ingenieure waren als Projektsteuerer verantwortlich für das herausragende Bauprojekt. Das Ingenieurbüro mit Hauptsitz in München wurde bereits im Jahr 2016 für sein Bauvorhaben Kloster Raitenhaslach mit dem Bayerischen Denkmalpflegepreis in Gold ausgezeichnet. „Mit Freilegung und Ergänzung der historischen Gusseisenkonstruktionen wurde die Wiederherstellung des ursprünglichen Raumeindrucks des Treppenhauses erreicht. Die besondere Leistung der Tragwerksplaner bestand darin, die Tragfähigkeit der bauzeitlichen Konstruktion mit Vor-Ort-Messungen zu ermitteln, da ein rechnerischer Nachweis gegen den Erhalt gesprochen hätte“, hieß es von der Jury. Gold in der Kategorie öffentliche Bauwerke ging an das Rathaus Hallstadt in Oberfranken, Bronze an die ehemalige Gastwirtschaft „Zum goldenen Kreuz“ im schwäbischen Monheim, die jetzt als „Haus der Kultur“ genutzt wird.


Cadillac Driving Days 2018

Testfahrt, Auto, Design, München, Cadillac
Fotos: Cadillac Europe

Eine Testfahrt der Extraclasse bietet Cadillac Europe im September und Oktober 2018 in mehreren deutschen Metropolen an: Der Cadillac der Wahl kommt mit Concierge, Food Box und dem einzigartigen Cadillac Fahrgefühl und Design direkt bei Euch vorbei. Die Cadillac Driving Days sind in folgenden Städten unterwegs:
•   24.-29. September in Düsseldorf
•   04.-09. Oktober in Berlin
•   15.-20. Oktober in München
•   24.-29. Oktober in Dresden
•   03.-08. November in Hamburg
Buchbar sind das Performance Modell CTS-V, der CT6 Limousine, dem XT5 Crossover oder dem Escalade.
Hier noch kurz die Fahrzeugdaten:
CTS-V: Kraftstoffverbrauch (l/100km) kombiniert: 13,0; CO2-Emission kombiniert (g/km): 298; CO2 Effizienzklasse: G*
CT6 Limousine: Kraftstoffverbrauch(l/ 100 km) kombiniert: 9, 8–9, 6; CO2-Emissionen, kombiniert(g/ km): 223–218; Effizienzklasse: E *
XT5 Crossover: Kraftstoffverbrauch(l / 100 km) kombiniert: 10, 0; CO2 - Emissionen, kombiniert(g / km): 229; Effizienzklasse: E *
Escalade: Kraftstoffverbrauch(l / 100km) kombiniert: 12, 6; CO2 - Emission kombiniert(g / km): 287; CO2 - Effizienzklasse: D - E *
Buchung unter

https://drivingdays.cadillac.eu/intro?cid=q4sales_nwsl_cadnwsl__DE_de_20180911&utm_source=nwsl_cadnwsl


Ein Fass für alle Fälle

Couchtisch, stylish, Design, Köln, München
Foto: Urbn Barrel

Hier eine interessante Story aus Köln von Katharina und Moritz - den Designern hinter dem neuen Label Urbn Barrel: "Stahlfässer gibt es schon seit Hundert Jahren: Und immer hat man sie mit Öl, Lacken und Chemikalien befüllt. Wir dachten uns, kann das alles sein? Kann man damit nicht noch mehr machen? Sie sind zu schade, um nur Flüssigkeiten einzufüllen. Wir haben viel experimentiert: Einfach mal mit einem Stift ein Quadrat aufgezeichnet und dieses Stück mit der Kreissäge ausgeschnitten; verschiedene Lacke und Oberflächen getestet und Familienmitglieder und Freunde gefragt. Lange Zeit haben wir daran gearbeitet, unser Produkt bis ins letzte Detail zu gestalten. Uns inspirierte der Anblick des ersten fertigen Tischs: Das formschöne, schlichte Design ohne Schnörkel und dessen zeitlose Schönheit. Und irgendwann wussten wir: So ist es optimal! Unser erster Tisch war der Barrel Buddy in karminrot. Heute hat er einen Ehrenplatz in unserem Büro. Wir werden ihn nie abgeben. So wurden aus Fässern für die Industrie echte Hingucker für Zuhause. Mit Herzblut und Leidenschaft entwerfen wir aus Stahlfässern schlichte, maßgefertigte Möbel. Tolle Kontraste entstehen durch das originelle Zusammenspiel von warmem Holz, kühlem Stahl und strahlenden Farbtönen. Wir designen, fertigen und lackieren unsere Tische in liebevoller Handarbeit in unserer eigenen Werkstatt in Köln. Darauf sind wir stolz."
www.urbn-barrel.de


Evel Knievel Revival

Evel Knievel - ein Draufgänger par Excellence: Viele seiner atemberaubenden Stunts (fast 200) gelangen, einige nicht (19): Knievel zog sich bei schweren Stürzen (unter anderen auch in Europa bei einem Sprung über sage und schreibe 13 aneinandergereihte Doppeldeckerbusse) schwere Verletzungen zu - gebrochene Beine, Arme, Rippen - aber stand immer wieder auf und grüßte sein Publikum danach noch! Er wurde zur Ikone des Amerika der 1970er und 80er Jahre, zahlreiche Spielzeuge, Flipperautomaten und weitere Merchandising Artikel erinnern auch heute noch an diesen wagemutigen Typ.

 

Zurzeit erlebt Evel Knievel ein Revival in USA - und es wird vermutlich nicht lange dauern, bis die Welle nach Europa schwappt: In dem 2017 neu eröffneten Museum in Topeka, Kansas (rund eine Stunde entfernt von Kansas City), gibt es neben Livestreams zu seinen Sprüngen auch seinen restaurierten Tour-Truck zu sehen.

 

Unser Urteil: Absolut grandios! Unbedingt hinfahren!

 

EVEL KNIEVEL MUSEUM 2047 SW Topeka Blvd, Topeka, KS 66612, USA

 

http://evelknievelmuseum.com/

 


Motorrad Days 2018 in Garmisch - Review